Tweets von Omid Nouripour

Im Gespräch mit SR2 (17.02.2017) zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz äußerte sich Omid Nouripour zum Umgang mit der US-Regierung. Angesichts der großen Konfusionen und Unsicherheiten müsse Europa zusammenstehen und das Gespräch mit der Regierung, dem Kongress und der amerikanischen Zivilgesellschaft suchen. Die Debatte zur Beitragszahlung in der Nato hingegen sei wenig hilfreich. „Es ist ein Fehler, zu glauben, dass man diese Probleme mit Geld lösen kann,“ so Nouripour wörtlich.

Neben Verteidigungsministers James Mattis sprach Vize-Präsident Mike Pence auf der diesjährigen Tagung. Die beiden hochrangigen Vertreter der US-Regierung schafften es laut Omid Nouripour nicht, die Beunruhigung über die Signale aus Washington abzustellen. „Pence wirkte wie eine entsandte Beruhigungspille,“ doch seine Worte seien Schall und Rauch, „wenn sein Chef mal wieder ein Smartphone in die Hände kriegt“, zitiert die Berliner Zeitung (19.02.2017) Nouripour.

Zudem tritt auch die Bundesregierung widersprüchlich auf. Omid Nouripour kommentiert im Gespräch mit n-tv.de die Aussagen von Verteidigungsministerin und Außenminister so: "Unsere Bundesregierung hat auch nicht unbedingt die beste Figur gemacht", sagte Omid Nouripour. "Auf offener Bühne hat sie sich massiv widersprochen. Die gute Nachricht ist, die Zerwürfnisse unserer Großen Koalition fallen gar nicht mehr auf angesichts der Zerwürfnisse in Washington." Die gesamten Beitrag finden Sie auf N-TV.de

Zum Abschluss der Konferenz sprach Omid Nouripour ferner mit dem Tagesspiegel (19.02.2017) über seine Eindrücke von den amerikanischen Teilnehmern sowie die Rolle Europas und Deutschlands in der sich verändernden Weltordnung gesprochen. Die Signale und Debattenbeiträge aus Washington seien beunruhigend. Daher gelte es zu begreifen, dass „dass die EU das ultimative Instrument nicht nur für Wohlstand, sondern auch für Frieden ist.
Wir müssen mit allem, was wir haben, die EU zusammenhalten und stärken,“ so Nouripour.

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren