Tweets von Omid Nouripour

Montag, den 28. Oktober 2013
PDF
Drucken
E-Mail

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtet in ihrer gestrigen Ausgabe von den Problemen mit dem Hubschraubers NH90. Im einen Fall geht es um den Einsatz als Rettungshubschrauber in Afghanistan. Obwohl er bei Tests in den USA vor dem Einsatz durchgefallen ist, wurde er nach Afghanistan gebracht. Dem Parlament wurden die Probleme verheimlicht. "Ich fühle mich hinter die Fichte geführt", so Omid Nouripour. Der Artikel findet sich hier.

Auch die Marineversion des gleichen Fluggeräts macht Probleme. Der so genannte "Sea Lion" wurde angeschafft, obwohl das Modell des amerikanischen Herstellers Sikorsky günstiger und besser geeignet gewesen wäre. Die Marine steht jetzt vor dem Problem, dass sie fast eine Milliarde in den "Sea Lion" investiert hat, mit ihm aber nicht die Aufgaben bewältigen kann, die sein mittlerweile überholter Vorgänger "Sea King" erfüllte. Ein weiteres Beispiel für die völlig verfehlte Beschaffungspolitik im Hause des Verteidigungsministers Thomas de Maizière. Über das ganze Ausmaß des Desasters informiert der Artikel auf der Seite der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Foto der italienischen Marineausführung des NH90 von Julian Herzog, bereitgestellt unter CC BY-SA 3.0

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren