Tweets von Omid Nouripour

Freitag, den 20. September 2013
PDF
Drucken
E-Mail

Der ganze Donnerstag war von spannenden Gesprächen geprägt. Wie schon am Mittwoch wurde im Austausch gerade mit jungere Unternehmen klar, dass Frankfurt zwar einerseits ein guter Standort ist, es aber auch gleichzeitig noch viel zu verbessern gibt. Einer der wichtigsten Punkte dabei ist der bezahlbare Wohnraum. Das ist für die Grünen in Frankfurt eine der großen politischen Prioritäten. In Bockenheim war Omid gemeinsam mit Josué Quintana Diaz, dem dortigen Landtagskandidaten unterwegs (Foto).

Der Wahlkampfhöhepunkt in der Naxoshalle war ein großer Erfolg. In seiner Rede forderte Omid unter anderem noch einmal dazu auf, dass die Bundesregierung in der Syrienpolitik weiter aktiv werden und als wichtiges Signal mehr als nur 5.000 Flüchtlinge aufnehmen muss. Tarek Al-Wazir begründete noch einmal, warum auch in Hessen am Sonntag ein Politkwechsel dringend angesagt ist.

Großartige Nachrichten aus dem Waldstadion und ein mitreissender Liveauftritt von MC Torch rundeten den Abend ab.

Am Freitag, dem 20. September gibt es morgens um 7 Uhr noch einmal Äpfel, diesmal am Südahnhof und am Schweizer Platz. Um 11 Uhr besucht Omid den Verlag der Autoren und kehrt um 13 Uhr noch einmal zum Markt am Südbahnhof zurück, bevor es dann in den Odenwald geht.

Um 17 Uhr ist er am Infostand in Erbach gegenüber der Sparkasse. Um 18 Uhr steigt schließlich in Darmstadt in der Centralstation der Wahlkampfhöhepunkt der Hessischen Grünen. Stars des Abends sind Winfried Kretschmann und die beiden Hessischen SpitzenkandidatInnen Tarek Al-Wazir und Angela Dorn.

Alle wichtigen Fragen zu den Wahlen kann man den Grünen ExpertInnen beim Wahlkampfendspurt "3 Tage wach" stellen. Für Bundestagswahl hier und für die Hessenwahl an dieser Stelle.

Das geht bei Omid am Samstag natürlich auch noch einmal persönlich, um 9 Uhr beim Grünen Stand am Riedberg, um 10 Uhr im Nordend, Oeder Weg 48, um 11 Uhr am Merianplatz, um 12 Uhr in Bornheim der Berger Str. 174, um 13 Uhr in Sachsenhausen am Schweizer Platz, um 14 Uhr am Liebfrauenberg und um 15 Uhr an der Konstabler Wache. Wie gut, dass Frankfurt so klein ist!...

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren