Tweets von Omid Nouripour

Freitag, den 08. Juni 2012
PDF
Drucken
E-Mail

Im Flüchtlingsheim von Oberursel prallen Welten aufeinander. Eine Delegation der örtlichen Grünen besuchte gemeinsam mit der Landtagsabgeordenten Ellen Enslin und dem Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour die Einrichtung im Hochtaunuskreis. Die Frankfurter Neue Presse schreibt dazu:

Für Omid Nouripour ist das keine unbekannte Welt, war er doch selbst mit seiner Familie nach der Flucht aus dem Iran einst in einem Flüchtlingslager in Schwalbach untergebracht. "Das war rappelvoll", erinnert er sich an diese Zeit vor über 20 Jahren. Insofern hat es besonderes Gewicht, wenn der heutige Bundestagsabgeordnete der Grünen sagt, "es gibt deutlich bessere und ein paar schlechtere, in Hessen gehört es zu den schlechtesten".

Nouripour sagt dies recht nüchtern, nachdem der 36-Jährige am Mittwoch bei einem Ortstermin seiner Partei durch die tristen, dunklen Flure der Baracken gelaufen ist, einen Blick in Küchenräume mit versifften Herden und großen offenen Müllcontainern, in nasse Waschräume und Zimmer geworfen hat, die sich bis zu drei Menschen teilen.

> Den vollständigen Artikel lesen auf fnp.de

 

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren