Tweets von Omid Nouripour

Erst vor kurzem beschlossen Bundesregierung und Bundestag die Verlegung deutscher Truppen vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik nach Jordanien, nun entfacht sich ein neuer Streit um das Besuchsrecht deutscher Parlamentarier auf dem Stützpunkt im türkischen Konya. Angesichts dieses wiederholten Affronts zitierten der Bonner General-Anzeiger und die Kölnische Rundschau (18.07.2017) Omid Nouripour mit den Worten: „Die jetzige Weigerung der Türkei, Bundestagsabgeordnete nicht nach Konya reisen zu lassen, ist nicht mehr nur eine Angelegenheit Deutschlands, sondern der Nato.“ Deutschland müsse die Angelegenheit in den Nato-Rat tragen, sollte allerdings die Truppen nicht unilateral abziehen, da es sonst aussähe, als legte Deutschland einen Nato-Verband lahm. 

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren