Tweets von Omid Nouripour

Angesichts der geplanten Abschiebungen nach Afghanistan kritisierte Omid Nouripour die grobe Fehleinschätzung der dortigen Sicherheitslage durch die Bundesregierung. Nach dem verheerenden Anschlag auf die deutsche Botschaft in Kabul sagte Nouripour im Interview mit n-tv (01.06.2017): „Es geht de Maizière und Gabriel darum, den harten Mann zu markieren, nicht darum, wie die Lage in Afghanistan wirklich aussieht.“ Angesichts der dramatischen Sicherheitslage seien Abschiebungen „blanker Zynismus“. Es sei klar, „dass die afghanischen Sicherheitskräfte bei allen Fortschritten noch nicht so weit sind, die Sicherheit im Land alleine zu garantieren“, wird Nouripour ferner von n-tv (31.05.2017) zitiert. Auch im Interview mit Bayern 2 (01.06.2017) äußerte Nouripour Unverständnis über die Einschätzung der Sicherheitslage durch die Bundesregierung: „"Ich würde gerne die Sicherheitslage realistisch eingeschätzt sehen. Das ist nicht der Fall. Ich frage mich, wie das Auswärtige Amt zu einem so brachial anderen Ergebnis kommt als die Vereinten Nationen.“ 

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren