Tweets von Omid Nouripour

Die BILD-Zeitung (Ausgabe 27.01.2017) und die Rheinische Post (27.01.2017) berichteten über die Anfrage der Grünen im Bundestag zum Verbleib deutscher Waffen im Nordirak. Diese ergab, dass die Bundesregierung keine Kenntnisse über den tatsächlichen Einsatz und Verbleib von Deutschland gelieferter Waffen in der Kriegsregion hat.

Omid Nouripour wird hierzu mit folgenden Worten zitiert: "Es ist unverständlich und unverantwortlich, dass wir 2400 Tonnen Waffen und Munition in ein Kriegsgebiet geliefert haben ohne zu wissen, in welche Hände diese gelangt sind", sagte der Grünen-Politiker Omid Nouripour. "Wir können damit auch nicht ausschließen, dass diese Waffen irgendwann gegen deutsche oder verbündete Soldaten eingesetzt werden. Das hätte die Bundesregierung kontrollieren müssen."

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren