Tweets von Omid Nouripour

In einem Artikel der taz vom 29. September 2015 kritisierte Omid Nouripour deutlich die Haltung der Partei Die LINKE, die Bundeswehr nach dem Angriff auf Kundus durch die Taliban möglichst bald abzuziehen. Die Situation in Kundus sei ein Beleg dafür, dass das gesamte deutsche Bundeswehr-Engagement gescheitert sei und auf keinen Fall verlängert werden sollte. Nouripour widersprach dem und sagte: „Was wir jetzt in Kundus als Ausnahmesituation erleben, war in Afghanistan vor 2001 Alltag. Die Rechthaberei der Linkspartei ist fehl am Platz.“ Der Frieden sei zwar fragil, aber die Situation für die meisten Menschen doch besser als einst unter den Taliban. Dennoch warf Nouripour auch ein: „Nach dem Einmarsch hat sich die internationale Gemeinschaft zu wenig um die Menschen außerhalb Kabuls gekümmert.“ Außerdem habe sich die Bundesregierung um die Ausbildung afghanischer Soldaten viel zu spät gekümmert.

Den vollständigen Artikel zum Nachlesen finden Sie hier: http://www.taz.de/!5233560/

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren