Tweets von Omid Nouripour

Mittwoch, den 11. September 2013
PDF
Drucken
E-Mail

Auf Einladung des Aktionsbündnisses "Unmenschliche Autobahn" diskutierte Omid Nouripour gemeinsam mit Bundestagskandidaten der anderen Parteien über die dringend notwendige Einhausung der A661 im Norden Frankfurts. Auch wenn sich die Politiker darin einig waren, dass die Einhausung kommen muss, gab es doch Unterschiede in der Frage, wie dieses Ziel erreicht werden könne. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt dazu unter anderem:

Nouripour formuliert als Ziel: „Das Maximale herausholen.“ (...) Doch Nouripour muss die Zuhörer im Saal enttäuschen: Den werde es nicht geben. Denn Steinbach werde nie ihre Unterschrift unter ein Papier setzen, das Gehrcke unterzeichnet habe. (...) Ramsauer sei aber in zwei Wochen kein Minister mehr, entgegnet Nouripour. Aber auch er hält Lobbyarbeit bei den Entscheidungsträgern für unverzichtbar: „Wir müssen beim Bund nerven.“ (...) Auch Nouripour will die Arbeiten an der Erweiterung der Autobahn ruhen lassen, so lange noch Klagen anhängig sind.(...)

> Den vollständigen Artikel lesen auf faz.net

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren