Tweets von Omid Nouripour

Dienstag, den 29. September 2009
PDF
Drucken
E-Mail

 

Das Journal Frankfurt veranstaltete am Freitag eine Podiumsdiskussion mit den Frankfurt Bundestagskandidaten. Mit dabei: Omid Nouripour.

Podiumsdiskussion: Das Journal Frankfurt diskutiert mit Bundestagskandidaten aus Frankfurt

von Marius am 29. August 2009

Journal Frankfurt Podiumsdiskussion: Politik in der Krise Obwohl in Deutschland schon in 4 Wochen ein neuer Bundestag gewählt wird, fühlt es sich derzeit höchstens so an, als ob in 8 Wochen in fernen Bundesländern Landtagswahlen wären.

Selten hat man einen derart verschlafenen und unmotivierten Wahlkampf erlebt wie im Moment. Die angebliche Politikverdrossenheit scheint von den Wählern auf die Politiker übergesprungen zu sein.

Wahlkampfslogans einzelner Parteien sind fast beliebig austauschbar, und auch bei den Parteien hat man mittlerweile das Gefühl, dass Alleinstellungsmerkmale fehlen.

Die Bundeskanzlerin versucht es mit der Kohl´schen Aussitzen Methode, die Stammwähler werden es schon richten, aber auch die Parteien, die künftig gerne Regierungsverantwortung übernehmen möchten, kommen nicht so richtig aus ihren Startpositionen.

Damit zumindest in Frankfurt ein wenig Bewegung in diesen Wahlkampf kommt, veranstaltete das Journal Frankfurt gestern im Mousonturm eine Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten aus der Stadt.

Auf dem Podium saßen Matthias Zimmer (CDU), Gregor Amann (SPD), Christoph Schnurr (FDP), Omid Nouripour (Die Grünen) und Sabine Leidig (Die Linke). Moderiert wurde diese Runde von Nils Bremer und Boris Tomic (Journal Frankfurt).

Obwohl der Termin mit dem Beginn der Museumsuferfests etwas ungünstig lag, war diese Veranstaltung trotzdem gut besucht. Mit der Auswahl des Veranstaltungsorts – der Mousonturm ist immer einen Besuch wert – und der guten Organisation, tat der Veranstalter Journal Frankfurt alles, um diese Podiumsdiskussion so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Das Gefühl, dass derzeit in fast allen Parteien ein ähnlich schmeckender Einheitsbrei gekocht wird, wurde man innerhalb der Diskussionsrunde auf dem Podium allerdings nicht los.

Das grüne Kernthema „Green New Deal“ wurde plötzlich von der SPD vorgestellt, zwischen FDP und Linke gab es erstaunlich häufig Parallelen und auch die CDU gab sich zahm und sehr sozial.

Selbstverständlich habe man in jeder Partei das Wohl der Bürgerinnen und Bürger im Auge. Selbstverständlich würden sich die Wege zu diesem Ziel in Teilen unterscheiden. Und so weiter und so fort. Wir kennen das schon.

Prinzipiell hätte man sich fast eine große Koalition aus allen auf dem Podium vertretenen Parteien vorstellen können, denn mehr Streit als in den jeweiligen Parteien intern, gab es auf diesem Podium Parteienübergreifend im Großen und Ganzen nicht.

Was die Sympathiewerte der einzelnen Bundestagskandidaten der Stadt bei den Zuhörern anging, so konnte man wohl Sabine Leidig von den Linken deutlich vorne sehen, dicht gefolgt von Omid Nouripour von den Grünen und Gregor Amann von der SPD auf einem gemeinsamen zweiten Platz. Auf einem immer noch guten dritten Platz Matthias Zimmer von der CDU und weit abgeschlagen Christoph Schnurr von der FDP.

Dieses Ergebnis ist selbstverständlich keine Überraschung, immerhin befanden wir uns im Frankfurter Nordend. Denn auch wenn die um die Ecke liegende „RTL-Wahlstraße“ (Berger Straße) angeblich einen Querschnitt Deutschlands abbilden soll, so zumindest wird dies vom Sender RTL behauptet, das Frankfurter Nordend tut dies mit Sicherheit nicht.

Trotz des derzeit schläfrig wirkenden Wahlkampfs, und obwohl wirklich leidenschaftliche Diskussionen ausblieben, war diese Podiumsdiskussion dennoch eine gute Veranstaltung.

Unabhängig von anstehenden Wahlen sollten solche Runden regelmäßig stattfinden, dann auch gerne mit kommunalpolitischen Themen.

Wesentlich interessanter als parteiinterne Veranstaltungen, auf welchen sich ohnehin alle Beteiligten immer nur publikumswirksam lieb haben, sind solche Diskussionsrunden in jeden Fall.

Quelle: Maingold.de

 

Kommentar-Funktion verbergen

Antispam Bild aktualisieren